Nacht des Scheiterns - Gemeindeprojekt

am 1. Juli 2022 ab 19 Uhr im Christusgemeindehaus

Wir alle scheitern. Immerzu. Mal im Großen, mal im Kleinen. Manchmal macht es uns klüger, manchmal stärker. Aber vor allem: es macht uns zu den Menschen, die wir sind. Und trotzdem gehört das Scheitern zu den großen Tabuthemen unserer Zeit. Jesus sagte: „Und die Wahrheit wird euch frei machen!“ Joh 8,32. Darum laden wir ein zur ersten Fuck Up Night in Halle am 1. Juli 2022 im Christus- gemeindehaus.

Dafür suchen wir Menschen, die eine Geschichte teilen wollen, wo das Leben mal ganz anders gelaufen ist als geplant. Wir werden einen schönen Rahmen mit Musik und Getränken schaffen, in dem wir uns gegenseitig diese Geschichten erzählen, jede*r maximal 5 Minuten. Alles darf erzählt werden, nix muss: von geplatzten Träumen oder verhauenen Prüfungen, von zerbrochenen Erinnerungsstücken und Beziehungen. Natürlich kann man auch einfach die Geschichten der anderen anhören. Danach wird es verschiedene Stände geben, an denen man sich noch einmal anders mit dem Thema Scheitern auseinandersetzen kann. So kann man bspw. die japanische Kintsugi-Technik ausprobieren: Zerbrochenes Geschirr wird durch einen besonderen Goldlack wieder ganz und vor allem ganz besonders. Auch was unser Glaube zum Thema Scheitern zu sagen hat, wird an diesen Ständen erfahrbar sein. Danach wird der Abend in der Tradition des Hauses mit verschiedenen Konzerten ausklingen. Kommen Sie vorbei an diesem besonderen Abend am 1. Juli ab 19 Uhr ins Christusgemeindehaus!

Hanna Henke und das Projektteam der Fuck Up Night